Leserpost: Hat die Bundesregierung ab 2010 DM-Noten in England drucken lassen?

Aktualisiert: Mai 7



Kontakt über den Geldscheine-Online-Blog

Ist Ihnen etwas bekannt, dass bereits seit den frühen 2010er Jahren die damalige Bundesregierung in England DM-Scheine drucken ließ? Wissen sie etwas darüber?

Frank


Antwort der Redaktion

Hallo Frank, Gerüchte gab es schon immer und wird es immer geben! 

Nach der Finanzkrise von 2008/2009 gab es z.B. ein Gerücht, dass Deutschland wieder DM-Scheine drucken ließe, falls der Euro scheitern sollte. Auf solche Gerüchte sollte man nichts geben. 

Außerdem hätte die Bundesbank keine DM-Noten in Großbritannien drucken lassen! Schon allein, weil wir in Deutschland mit der Bundesdruckerei und der Firma Giesecke & Devrient zwei eigene Banknoten- und Wertpapierdruckereien haben, die bis dahin alle Druckaufträge ausführten und außerdem um das "ach so geheime Unternehmen" nicht auch noch international bekannt zu machen.

Das ist meine Meinung dazu!

Wenn Sie eine verbindliche Aussage möchten, dann sollten Sie sich direkt an die Deutsche Bundesbank oder die EZB wenden.


Hans-Ludwig Grabowski

#Leserpost #Weltbanknoten #Europa #Deutschland #BRD #DM #Grabowski