top of page

Lexikon: "Dixie"-Note

Louisiana war ab Ende des 17. Jahrhunderts als Kolonie von Frankreich beansprucht und dauerhaft besiedelt worden. Der Nama Louisiana wurde zu Ehren des französischen Königs Ludwig (Louis) XIV. gewählt.

Eine sog. "Dixie"-Note ist eine von der Citizen's Bank of Louisiana in New Orleans nach 1860 ausgegebene 10-Dollars-Note. Auf der Rückseite dieser Note findet sich in der Mitte die Wertangabe in französischer Sprache "Dix" für "Zehn", was zu der Bezeichnung "Dixie" führte.


Citizen's Bank of Louisiana, New Orleans: 10 Dollars von 186…, Vorder- und Rückseite. Abb. Historic New Orleans Collection, www.hnoc.org.



Später nannte man Louisiana in den USA "The Land of the Dixies" oder einfach "Dixieland", bekannt durch das Lied von Dan Emmett. Die Bezeichnung "Dixieland" wurde aber auch für alle elf Südstaaten gebräuchlich, die sich 1861 zu den Konföderierten Staaten von Amerika zusammengeschlossen hatten und schließlich für eine Stilrichtung des Jazz, deren Wurzeln in New Orleans lagen.


Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

コメント


bottom of page