top of page

Lexikon: Fehlliste

Aktualisiert: 21. Dez. 2022

Eine Fehlliste ist eine von einem Sammler angefertigte Aufstellung zu fehlenden oder gesuchten Stücken für seine Sammlung. Je nach Größe der Sammlung genügt auch ein Katalog, in dem alle vorhandenen Stücke abgestrichen werden oder aber ein Bestandsverzeichnis (Bestandsliste) als Fehlliste, der noch nicht vorhandenen Stücke.


Beispiel: Auszug aus einer Fehlliste zu österreichischen Notgeldscheinen, die mit einer Tabellen-Software erstellt wurde.



Früher wurden viele Fehl- und Angebotslisten mit Schreibmaschinen oder sogar handschriftlich verfasst und unter Sammlern und auch mit Händlern ausgetauscht.

Im Computer-Zeitalter werden solche Listen meist mit Programmen für Text- oder Tabellenbearbeitung erzeugt oder direkt aus Sammlungsverwaltungs-Programmen ausgegegeben.


Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

bottom of page