top of page

Lexikon: Heraldik

Heraldik = Wappenkunde. Für den Münzsammler sind heraldische Kenntnisse unerlässlich, vor allem zur genaueren Bestimmung von Münzen. Einführungsbücher für Münzsammler machen daher die Sammler auch mit den wichtigsten heraldischen Begriffen, Regeln, Beschreibungen usw. vertraut.



Russland, Kaiserreich: 1 Rubel 1898 mit dem bekrönten zaristischen russischen Doppeladler auf Vorder- und Rückseite, Ausgabe unter der provisorischen Regierung 1917.



Bayern, Notausgabe der Bayerischen Notenbank über 20.000 Mark vom 1. März 1923

mit von zwei Löwen als Schildhaltern gehaltenem bayerischen Staatswappen mit Laubkrone auf der Rückseite.



Auch der Geldscheinsammler wird oft durch Erkennen von Wappen und Siegeln auf Scheinen das Herkunftsland bestimmen können, besonders wenn es sich um Scheine in einer ihm fremden Sprache oder Schrift handelt.


Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

Abb. Archiv für Geld- und Zeitgeschichte

Comments


bottom of page