top of page

Schöne: Die Militärmark-Scheine der Alliierten von 1944 bis 1948 in Deutschland


Michael H. Schöne

Die Militärmark-Scheine der Alliierten von 1944 bis 1948 in Deutschland

Operation "Wild Dog"

Sämtliche Ausgaben der Alliierten

Militärbehörde (einschließlich Münzgeld

und Nachkriegs-Briefmarken)


364 Seiten, durchgehend farbig,

Format 14,8 cm x 21 cm, Broschur,

Pirna 2021, Eigenverlag.

ISBN: ohne.

Preis: 44,94 Euro.








Drei Jahrzehnte lang hat der von vielen sehr gut recherchierten Fachartikeln und Spezialkatalogen bekannte Autor akribisch geforscht, Unterlagen aus unterschiedlichen Archiven gesichtet und eine riesige Menge an Informationen zusammengetragen.

Immer wieder hatte er in der Vergangenheit auch über das Geld der Alliierten Militärbehörde berichtet und auch andere Autoren haben sich diesem wichtigen Thema in Fachartikeln gewidmet. Der eigentliche Grund für das neue Buch besteht darin, alle Informationen wie ein großes Puzzle zusammenzufügen und als populär-wissenschaftliche Abhandlung nicht nur Sammlern, sondern auch der Öffentlichkeit vorzustellen. Hierzu hat er alle ihm zugänglichen bisherigen Veröffentlichungen und Dokumente gesichtet und ausgewertet.

Entstanden ist viel mehr als ein Katalog, entstanden ist eine beispielhafte Dokumentation,

die einen weiten Bogen von der Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs bis hin zu einem gesonderten Bewertungsteil spannt. Kaum ein Aspekt des für die Besetzung Deutschlands gedruckten Alliiertengelds bleibt unbeachtet. In einzelnen Kapiteln wird auf alle relevanten Themen eingegangen, so z.B. auf die Druckvorbereitungen, die Herstellung in den USA und der Sowjetunion, Druckvarianten, die Gültigkeitsbereiche, die Nummerierung und schließlich auch – was für Sammler von besonderem Interesse ist – auf Standardscheine, Specimen, Muster, Austauschnoten, Fehldrucke und Fälschungen.

Die Dokumentation wird durch die umfangreiche Verwendung von Statistiken, Karten, Gesetzen, Dokumenten, Angaben zu Druckmengen, Liefer- und Vernichtungslisten, Abbildungen von Graffitis sowie Angaben zu Verlusten, Geltungsgebieten und -zeiträumen sowie zur verwendeten Literatur und Quellen ergänzt.

Neben den Scheinen der Alliierten Militärbehörde wird auch auf die Münzen und Briefmarken sowie Randgebiete, wie etwa das Kantinengeld der Alliierten, eingegangen.

Alles in allem, eine sehr gelungene und einzigartige Dokumentation zur Zeit der alliierten Besatzung in Deutschland und zu deren monetären Zeugnissen.


Interessenten wenden sich bitte direkt an den Autor:

Michael H. Schöne, michael@schoene-pirna.de

Der Versand erfolgt portofrei!


Hans-Ludwig Grabowski

コメント


bottom of page