Verzögerung für die £ 20-Polymer-Banknote der Ulster Bank

Im Jahre 2019 gab die Ulster Bank Limited Polymerbanknoten im Wert von 5 und 10 Pfund mit der folgenden Rechtsklausel aus:


"Ulster Bank Limited promise to pay the bearer on demand Five [Ten] Pounds Sterling at Head Office Belfast for Ulster Bank Limited. 12 April 2018"

Am 14. Februar 2020 wurde die Royal Bank of Scotland Group, zu der die National Westminster Bank plc, die Royal Bank of Scotland plc und die Ulster Bank Limited gehörten, in NatWest Group plc umbenannt.

Anscheinend waren die neuen Ulster 20-Pfund-Polymer-Banknoten bereits gedruckt worden. Es war geplant, sie am 20. Juli 2020 zusammen mit den 20-Pfund-Polymer-Banknoten der Bank of Ireland und der Danske Bank auszugeben. Da sich die Eigentümergruppe nun geändert hat, wurde beschlossen, die Banknoten nicht auszugeben und stattdessen Neue zu drucken. Die folgende neue Rechtsklausel auf den Banknoten lautet:

"Ulster Bank, National Westminster Bank Plc, trading as Ulster Bank, promise to pay the bearer on demand Twenty Pounds Sterling at Belfast. 1 March 2021"


Für den neuen Zwanziger der Ulster Bank wurde als Ausgabetermin der Oktober 2020 oder "später im Jahr" angekündigt. Da das neue Banknoten-Design jedoch das Datum "1 March 2021" enthält, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie an oder nach diesem Datum ausgegeben werden. Zu beachten ist auch, dass auf dem neuen Design auch eine neue Signatur verwendet wird.


Der neue Schein zeigt den Serien-Präfix "AU".. Man könnte annehmen, dass die Serien AA bis AT für die alten Banknoten verwendet wurden, die jetzt dann vernichtet werden.


Wir halten Sie auf dem Laufenden über weitere Entwicklungen bei dieser Banknote und zu ihrem Ausgabedatum.


Donald Ludwig & Stane Straus (www.polymernotes.org )

#Nachrichten #Weltbanknoten #Polymerbanknoten #Europa #Nordirland #Pfund #Ludwig #Straus