Aus der HVB-Stiftung: Fürstlich Schaumburg-Lippische Kassenanweisung von 1857

1857 genehmigte die Regierung von Schaumburg-Lippe die Ausgabe von Staatspapiergeld. Die Kassenanweisungen zu 10 Taler wurden von allen öffentlichen Kassen zur Zahlung angenommen.



Fürstentum Schaumburg-Lippe, Controll-Commission der Fürstlich Schaumburg-Lippischen Kassen-Anweisungen, Bückeburg

10 Thaler Courant vom 2. Januar 1857

Vorderseite: Links geflügelte Siegesgöttin mit Lorbeerkranz, Palmwedel und Schild mit Wappen des Fürstentums Schaumburg-Lippe, rechts geflügelte Siegesgöttin mit Lorbeerkranz, Palmwedel und Siegeskranz.

Rückseite: In der Mitte Wappen des Fürstentums Schaumburg-Lippe, mit zwei weiblichen Figuren mit Palmwedel als Schildhaltern.

Wasserzeichen: Ornamentik, in der Mitte "EIN THLR".

Format: 140 mm x 92 mm

Druck: Uckermann, Johann J. von

Katalogreferenz:

A 468 (Pick/Rixen: Papiergeld-Spezialkatalog Deutschland)

GER-S733a (Standard Catalog of World Paper Money, Vol. I – Specialized Issues)


Zur der HVB Stiftung Geldscheinsammlung bei bavarikon.

Katharina Depner, HVB Stiftung Geldscheinsammlung, www.geldscheinsammlung.de

#Weltbanknoten #Europa #Deutschland #Schaumburg #Lippe #HVB #Depner