top of page

Aus privaten Sammlungen: 1000 Griechische Drachmen von 1926 mit Signatur M. Papadakis

Aktualisiert: 16. Feb.

Objekttyp: Banknote

Sammlung: Thomas Neldner


Historischer Kontext:

Eine weitere "Schlüsselnote" unter den griechischen Banknoten nach der Gründung der Bank von Griechenland. Der Schein mit Datum vom 15. Oktober 1926 war von der Nationalbank zur Ausgabe vorgesehen, wurde aber erst mit rotem Überdruck der Bank von Griechenland 1928 in Umlauf gebracht. Die relativ kurze Umlaufzeit der Scheine mit der gestempelten Signatur von M. Papadakis auf dem roten Balken als „O Epitropos“ (Kommissar) begann am 1. Juli 1928 und endete am 1. Juli 1931 in einer Auflage von ca. 150.000 (!) Stück in den Erstserien ΚΞ 100 – 95 zu jeweils 50.000 Stück. Aus den Serien ΚΞ 94 – 91 sind bisher keine Scheine mit der Signatur "Papadakis" bekannt geworden. Diese findet sich zudem nicht durchgehend auf den genannten Serien sondern nur partiell.

Die geringe Auflage erklärt auch, warum dieser Schein in der Form als entwerteter und 1941 wiederverausgabter Schein so selten ist, siehe P-115 (SCWPM).

 
 

Land/Region/Ort:

Griechenland, Zweite Hellenische Republik, Athen

Emittent:

Trapeza tis Ellados (alter Bankname: Ethniki Trapeza tis Ellados)

Nominal:

1000 Drachmai

Datum:

15. Oktober 1926 (ausgegeben 1928)

Vorderseite:

Porträt von Georgios Stavros (erster Gouverneur der Nationalbank von Griechenland) zwischen Wertzahlen, links und rechts am Rand zwei antike Säulen.

Rückseite:

Löwentor von Mykene zwischen zwei antiken Säulen und Wertzahlen.

Wasserzeichen:

ohne

Unterschriften:

V. Saridas, Alexandros Diomidis und M. Papadakis

Format:

195,5 x 95,5 mm

Material:

Papier

Nummerierung:

Serie ΚΞ 97, KN 155238

Druck:

American Bank Note Company, New York

Umlauf:

  1. Juli 1928 bis 1. Juli 1931

Authentizität:

Original

Zitate:

  • GRC-100c (Standard Catalog of World Paper Money, Vol. II – General Issues)

  • #121b (A. Karamitsos, Hellas Banknotes)

  • CA. 101a (Nick Angelopoulos, Greek Paper Money Catalogue)


Thomas Neldner

 

Wenn auch Sie ein besonderes Stück aus einer Sammlung vorstellen möchten, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@geldscheine-online.com.

Comments


bottom of page