top of page

Aus privaten Sammlungen: Schuldwechsel des Deutschen Reichs von 1945

Aktualisiert: 14. Feb.

Die Reichsschuldenverwaltung hat ihren Ursprung in der 1820 gegründeten preußischen Hauptverwaltung der Staatsschulden. Mit Entstehen des Deutschen Reichs 1871 wurde die Arbeit der Behörde auf das Gebiet des neuen Kaiserreichs ausgedehnt. Sie hatte die Aufgabe, die auf alte Währungen ausgegebenen Anleihen in die neue Markwährung umzuwandeln, sowie den Einzug des Staatspapiergelds der Bundesstaaten zu ermöglichen und durch auf Mark lautende Reichskassenscheine zu ersetzen. Einzelheiten des Umtauschs regelte das „Gesetz betreffend die Ausgabe von Reichskassenschein“ vom 30. April 1874.

Möchtest du weiterlesen?

geldscheine-online.com abonnieren, um diesen Beitrag weiterlesen zu können.

Jetzt abonnieren
bottom of page