top of page

Ein alter Freund hat ein neues Zuhause: "PaperMoneyFair THE NETHERLANDS" 2021

Aktualisiert: 8. Okt. 2023

Am Samstag und Sonntag, den 23./24. Oktober 2021, fand in der Brabanthallen in Herzogenbusch (’s-Hertogenbosch, Den Bosch), Niederlande, 80 Kilometer südsüdöstlich von Amsterdam und 130 Kilometer nordnordwestlich von Valkenburg die "PaperMoneyFair THE NETHERLANDS" statt. Herzlichen Glückwunsch an Jos Eijsermans und sein Team für eine gut organisierte und erfolgreiche Veranstaltung!


Der Veranstalter: Jos F.M. Eijsermans.


Die Frühjahrsbörse fand erstmals im März 1987 mit nur 27 Händlern statt. Mit Ausnahme von 2020 und 2021 (aufgrund von Covid-19-Beschränkungen) fand sie jedes Jahr statt, zuerst in Maastricht, dann in Valkenburg und jetzt in Herzogenbusch. Vor 15 Jahren wurde das Angebot mit einer Herbstsbörse erweitert.


Die Vorbörse für Händler war von Mittwoch bis Freitag, 20. – 22. Oktober 2021. An diesen drei Tagen kamen die Händler an und begannen ihre Geschäfte abzuwickeln. Insgesamt buchten etwa 125 Händler, die aus der ganzen Welt kamen, Tische und nahmen an der Börse teil. Wie es leider in den letzten Jahren bei fast allen Banknotenbörsen zu beobachten war, besuchten am Wochenende, an dem die Halle für die Öffentlichkeit zugänglich war, weniger Sammler die Börse.


Heritage Auctions, der Hauptsponsor der Veranstaltung, führte am 23. Oktober seine "Netherlands World Banknote Signature® Auction 4033" durch. In der Auktion wurden 530 Lose verkauft. Erzielt wurden 1.783.583 USD, wirklich beeindruckend! Bieter vor Ort wurden mit Bossche bollen, einer lokalen Delikatesse, verwöhnt.



PMG (Paper Money Guaranty) war anwesend und nahm Banknoten zum Grading entgegen. Neben Heritage Auctions waren auch andere Auktionshäuser vor Ort, darunter Dix Noonan Webb aus London und Lockdales aus Ipswich (beide Großbritannien). Auch Lindner war mit einem Stand vertreten, an dem Sammelzubehör angeboten wurde.



Es waren mehr britische Händler anwesend als auf der Aachener Messe im vergangenen Monat, aber mit wenigen Ausnahmen waren die meisten nordamerikanischen und asiatischen Händler nicht gekommen. Gemäß den geltenden niederländischen Gesundheitsvorschriften waren keine Masken erforderlich und der Impfstatus wurde an der Tür nicht überprüft. Allerdings wurden in allen Hotels und Restaurants akribisch Impfnachweise und/oder tagesaktuelle Testergebnisse überprüft. So fühlte man sich sicher.


Mitte: Die Vorsitzende der IBNS, Pam West.


Am Freitagabend fand in einem lokalen Restaurant ein Abendessen der International Bank Note Society (IBNS) für Mitglieder und Freunde statt. 35 Personen nahmen am Essen teil, das von Pam West, der derzeitigen Präsidentin des IBNS, geleitet wurde. Am folgenden Tag versammelten sich die IBNS-Mitglieder zu einem Gruppenfoto, das noch lange nicht vollständig war, da viele Mitglieder ihre Händlertische besetzten, um Geschäfte zu machen.


Es gab schon eine nostalgische Sehnsucht nach dem alten Standort in Valkenburg, unserem ehemaligen Zuhause für so viele schöne Jahre. Der neue Standort war für einige weiter und für andere näher.

Der Hauptvorteil des neuen Standorts waren die Brabanthallen, eine riesige Halle des Kongresszentrums, die es allen Händlern ermöglichte, in einer einzigen Halle mit viel Platz für Sicherheitsabstand zusammen zu sein. Ein weiterer Höhepunkt von Herzogenbusch ist die lokale Spezialität Bossche bollen. Eine "Bosch-Kugel", in seiner Herkunftsstadt manchmal Chocoladebol ("Schokoladen-kugel") genannt, ist ein Gebäck. Es handelt sich um eine große Profiterole (Windbeutel), etwa 12 cm im Durchmesser (etwas größer als ein Tennisball), gefüllt mit Schlagsahne und ganz oder fast vollständig mit (normalerweise dunklem) Schokoladenüberzug. So lecker schmeckten die!!!



Die nächste "PaperMoneyFair THE NETHERLANDS" ist für das Wochenende vom 23./24. April 2022 geplant. Wir sehen uns dort!


Lesen Sie hier mehr über diese und zukünftige "PaperMoneyFair THE NETHERLANDS"-Veranstaltungen: https://www.papermoney-netherlands.com/


Donald Ludwig ( www.polymernotes.org )

Comments


bottom of page