Gibraltar: Geplanter Touristen-Schein kam 2018 nicht in Umlauf

Aktualisiert: 20. Feb 2019



Eigentlich sollte dieser Schein ja im Jahr 2018 zur Feier des weltweiten Tourismus gegen 50 Pence in Gibraltar eingelöst werden können, aber eben nur eigentlich. Als Vorlage diente ein 10-Shillings-Schein des Government of Gibraltar (GIB-14b), der mit Daten zwischen 1942 und 1958 ausgegeben wurde. Die Vorlage soll jedoch auf dem Postweg in die Schweiz verloren gegangen sein, so dass der Schein nicht wie geplant gedruckt werden konnte. Schließlich stellte ein Sammler seinen Schein als Vorlage zur Verfügung, doch der Druck verzögerte sich und die Scheine kamen schließlich zu spät, als dass man sie nun doch noch hätte ausgeben können. Wie hoch die Auflage war, ist leider unbekannt. Da die Scheine nur im Jahr 2018 gültig sein sollten (Gültigkeitsvermerk auf der Rückseite), entschied man sich dazu, sie ab 2019 einfach an Sammler zu verkaufen. Auf der World Money Fair vom 1.–3. Februar 2019 konnte man diese Scheine, neben den regulären Noten, am Stand Gibraltars kaufen.

Das Philatelistische Büro von Gibraltar hat sie für 2,50 £ verkauft.


Text und Abb. Hans-Ludwig Grabowski

Vorlage für Druck: Donald Ludwig

#Nachrichten #Weltbanknoten #Europa #Gibraltar #Shilling #Grabowski