top of page

Lexikon: D-Banken

Aktualisiert: 4. Apr.


Erste Geschäftsadresse der Deutschen Bank in Berlin im Erdgeschoss Französische Straße 21 (Eröffnet am 9. April 1870).


D-Banken ist eine frühere Bezeichnung für die größten deutschen Banken, deren Banknamen alle mit "D" begannen:

  • Deutsche Bank und Diskontogesellschaft (Deutsche Bank gegründet 1870, Diskontogesellschaft gegründet 1856, 1929 miteinander verschmolzen)

  • Dresdner Bank (gegründet 1872)

  • Darmstädter und Nationalbank (Darmstädter Bank gegründet 1853, Nationalbank gegründet 1881, 1921/22 vereinigt). Die Bank geriet 1931 in Zahlungsschwierigkeiten und fusionierte mit der Dresdner Bank.

Hauptverwaltungsgebäude der Dresdner Bank in der Berliner Behrenstraße 1926 (Bundesarchiv Bild 183-H28533).



Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)


Literaturempfehlung:


Hans-Ludwig Grabowski:

Die deutschen Banknoten ab 1871


Das Papiergeld der deutschen Notenbanken, Staatspapiergeld, Kolonial- und Besatzungsausgaben, deutsche Nebengebiete und geldscheinähnliche Wertpapiere und Gutscheine


Verlag: Battenberg Verlag

ISBN: 978-3-86646-183-3

Auflage: 22. Auflage 2020

Bebilderung: durchgehend farbig

Hardcover: 928 Seiten

Format: 14,8 x 21 cm

Preis: 39,90 Euro



Kommentare


bottom of page