top of page

Aus privaten Sammlungen: Fehldruck 100 DM von 1996

Aktualisiert: 14. Feb.

Ein perfekter Druck, aber dennoch eine fehlerhafte Banknote In ihrer 577. Sitzung beschlossen die Mitglieder des Zentralbankrats der Deutschen Bundesbank am 19. März 1981 die Ausgabe einer neuen Banknotenserie (BBk III). Bei der Entwicklung in der modernen Reproduktionstechnik Ende der 1970er-Jahre war abzusehen, dass ein wirksamer Schutz vor Fälschungen bald nicht mehr gewährleistet sein würde. Darüber hinaus eröffnete eine neue Serie die Möglichkeit, die Banknoten für den automatisierten Zahlungsverkehr zu verbessern. Fast zehn Jahre gingen für Planung, Entwicklung und Druck ins Land, bis am 1. Oktober 1990 zwei der insgesamt acht neuen Noten (100 DM und 200 DM) im Rahmen einer Feierstunde in Frankfurt am Main vorgestellt wurden und in Verkehr gelangten. Die übrigen Werte wurden dann bis 1992 in Umlauf gesetzt.

Möchtest du weiterlesen?

geldscheine-online.com abonnieren, um diesen Beitrag weiterlesen zu können.

Jetzt abonnieren
bottom of page