Aus privaten Sammlungen: Probedruck zu 10 DM der Ersatzserie BBk II von 1960


Aus der Sammlung Egon Brummer:


1960 erfolgte im Auftrag der Deutschen Bundesbank der Druck von Banknoten der Ersatzserie BBk II in Nennwerten von 10 bis 100 DM für Westdeutschland. Die Scheine waren während des "Kalten Kriegs" für den Notfall eingelagert, in dem eine Währungsreform den Ersatz der umlaufenden Bundesbanknoten erforderlich machen konnte. Die Ersatzserie für Westdeutschland wurde nach den Entwürfen von Max Bittrof für die Ausschreibung zur ersten Serie der Bundesbank BBk I aus dem Jahr 1958 gefertigt. Einseitige Probedrucke auf gelbem Papier vom 10-DM-Schein wurden damals aus der Druckerei gestohlen.

Für Westberlin wurde 1963 eine gesonderte Ersatzserie gedruckt.


Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Bundesbank: Einseitiger Probedruck zu 10 DM der Ersatzserie BBk II für Westdeutschland vom 1. Juli 1960

Vorderseite: Rechts Junger Mann nach einem Gemälde von A. Dürer oder A. Neupauer, ohne Unterdruck und Kontrollnummer

Rückseite: einseitig

Wasserzeichen: ohne

Format: 130 mm x 65 mm

Druck: Giesecke & Devrient, München

Katalogreferenz: BRD-57P (Die deutschen Banknoten ab 1871, Hans-Ludwig Grabowski)


Hans-Ludwig Grabowski


Wenn auch Sie ein besonderes Stück aus Ihrer Sammlung vorstellen möchten, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@geldscheine-online.com.


#Privatsammlungen #Banknoten #Europa #Deutschland #DM #Brummer #Grabowski