Die Bank of England sucht nach Vorschlägen für neue 50-Pfund-Note

Aktualisiert: 26. Nov 2018




Neben der Königin wird das Porträt eines herausragenden verstorbenen Wissenschaftlers aus Bereichen wie Biologie, Astronomie und medizinischer Forschung auf dem geplanten neuen 50-Pfund-Schein der Bank of England zu sehen sein.


Die Öffentlichkeit kann bis zum 14. Dezember 2018 auf der Website der Bank Vorschläge unterbreiten:


The Bank of England is seeking public input on the design of the new 50-pound note


Bis zum 26. November 2018 wurden bereits über 174.000 Nominierungen abgegeben!


Derzeit sind 330 Millionen £50-Noten im Umlauf, mit einem Gesamtwert von £16,5 Milliarden.

Der Gouverneur der Bank, Mark Carney, gab im Science Museum in London bekannt:


"Es gibt eine Fülle von Menschen, deren Arbeit unser Denken über die Welt geprägt hat und die auch heute noch Menschen inspirieren". Unsere Banknoten sind eine Gelegenheit, die Vielfalt der britischen Gesellschaft zu feiern und die Beiträge ihrer größten Bürger hervorzuheben."



Nominierungen können jeden umfassen, der in irgendeinem Bereich der Wissenschaft gearbeitet hat, einschließlich Astronomie, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Ingenieurwesen, Mathematik, medizinische Forschung, Physik, Technologie oder Zoologie, informierte die Bank.

Eine Auswahlliste wird von einem Ausschuss, dem vier Experten auf diesem Gebiet angehören, erstellt, und Herr Carney wird eine endgültige Entscheidung treffen, wobei die neue Banknote zu einem noch zu veröffentlichenden Zeitpunkt in Umlauf gebracht wird.


Hans-Ludwig Grabowski

Video: Bank of England

#Nachrichten #Weltbanknoten #Großbritannien #England #Pound #Grabowski