Lexikon: Bank of the Chinese People

Die Bank of the Chinese People (Peoples Bank of China, Chinesische Volksbank) ist die am 1. Dezember 1948 in Shijiazhuang gegründete Zentralnotenbank für die Volksrepublik China, die viele lokale kommunistische Notenbanken ablöste.

Seit 1949 hat sie ihren Hauptsitz in der chinesischen Hauptstadt Peking.


CHN-800: 1 Yuan von 1948, Vorderseite.
CHN-800: 1 Yuan von 1948, Rückseite.
CHN-831: 100 Yuan von 1949, Vorderseite.
CHN-831: 100 Yuan von 1949, Rückseite.

1953 wurde eine Währungsreform durchgeführt (100.000 alte Yuan = 1 neuer Yuan) und gleichzeitig die Schreib- und Leserichtung geändert (jetzt von links nach rechts).


CHN-867: 2 Yuan von 1953, Vorderseite.
CHN-867: 2 Yuan von 1953, Rückseite.
CHN-874a: 1 Yuan 1960, Vorderseite.
CHN-874a: 1 Yuan 1960, Rückseite.
CHN-879b: 10 Yuan von 1965, Vorderseite.
CHN-879b: 10 Yuan von 1965, Rückseite.
CHN-888b: 50 Yuan von 1990, Vorderseite.
CHN-888b: 50 Yuan von 1990, Rückseite.
CHN-891: Gedenkbanknote 50 Jahre Revolution, 50 Yuan von 1999, Vorderseite.
CHN-891: Gedenkbanknote 50 Jahre Revolution, 50 Yuan von 1999, Rückseite.
CHN-900: 50 Yuan von 1999, Vorderseite.
CHN-900: 50 Yuan von 1999, Rückseite.
CHN-902b: Gedenkbanknote Millenium 2000, 100 Yuan von 2000, Vorderseite.
CHN-902b: Gedenkbanknote Millenium 2000, 100 Yuan von 2000, Rückseite.
CHN-914: Gedenkbanknote Chinesisches Raumlabor, 100 Yuan von 2015, Vorderseite.
CHN-914: Gedenkbanknote Chinesisches Raumlabor, 100 Yuan von 2015, Rückseite.

Die ersten drei Jahrzehnte war die Chinesische Volksbank als Geschäfts- und Zentralbank ein reines Staatsorgan, dann wandelte sie sich zu einer klassischen Zentralnotenbank, die aber immer noch dem Staatsrat unterstellt ist. Die geschäftlichen Aufgaben wurden auf andere Banken verteilt.


Eine Galerie mit Banknoten der Chinesischen Volksbank finden Sie in unserem Museum hier: https://www.geldscheine-online.com/china


Albert Pick/Hans-Ludwig Grabowski

Abb. Sammlung Hans-Ludwig Grabowski

#Lexikon #Banken #Asien #China #Yuan #Pick #Grabowski


© 2021 by Battenberg Gietl Verlag