top of page

Lexikon: Eierschein

"Eierschein" war im Volksmund die Bezeichnung für die Hilfsbanknote der Deutschen Reichsbank über 50 Mark vom 30. November 1918 wegen der eiförmigen druckfreien Stelle auf der Rückseite sowie mit Wertzahl im inneren Rahmen der Vorderseite des Scheins.


DEU-70a: Reichsbanknote ("Eierschein") über 50 Mark vom 30. November 1918,

Vorder- und Rückseite.


Wegen des Rahmen-Ornaments auf der Vorderseite wurde der Schein auch "Bilderrahmen" genannt.


Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

Abb. Archiv für Geld- und Zeitgeschichte, Sammlung Grabowski

コメント


bottom of page