top of page

Lexikon: Flemming & Wiskott

Die Firma Flemming & Wiskott im schlesischen Glogau war eine Großdruckerei, die während des Ersten Weltkriegs und in der Nachkriegszeit deutsches Notgeld druckte. Sie wurde bei Notgeldsammlern vor allem durch den Druck von von sog. Sparkassen-Kleinschecks sehr bekannt.


Beispiel: SS 69.2a5G: Sparkasse der Stadt Belgard in Pommern, Kleinscheck über 2 Mark ohne Datum, Vorder- und Rückseite aus der Serie "Schlachtenbilder" zu den Belgarder Totenkopfreitern. Rückseite mit Porträt des Generalfeldmarschalls

von Mackensen.



Als die weitere Ausgabe von sog. Serienscheinen untersagt wurde, ließ sich die Druckerei Flemming & Wiskott über das Deutsche Reichsgebrauchsmuster (D. R. G. M.) 795679 die Ausgabe von Sparkassen-Kleinschecks schützen. Auf diese Weise erfolgten noch weitere Ausgaben von den zu Sammelzwecken hergestellten Scheinen für die Sparkassen von Belgard, Brühl, Brunshaupten, Glogau, Malchow, Schmiedeberg und Schneidemühl.



Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

Comments


bottom of page