top of page

Neuer beeindruckender Katalog zum Papiergeld Luxemburgs ist erschienen


Guy Rosseljong | Romain Thielen:

Le Papier-Monnaie Luxembourgeois

Catalog illustré 1856–2023 &

Evaluations 1856–2023


Katalog:

520 Seiten, Format 14,8 cm x 21 cm,

komplett in Farbe, zahlreiche Abb.,

Broschur, 2023

Bewertungsliste:

30 Seiten, Format 14,8 cm x 21 cm,

komplett in Farbe, Klammerheftung


ISBN: 978-99959-0-827-0

Preis: 50,00 Euro






Der neue Luxemburg-Katalog beeindruckt nicht nur durch seinen Umfang, den man bei der eigentlich überschaubaren Papiergeldgeschichte unseres "kleinen" Nachbarn nicht erwarten würde, sondern auch durch seinen Inhalt.

Bei deutscher Bürokratie kaum möglich, erfahren wir gleich zu Beginn, dass der Katalog mit Unterstützung des nationalen luxemburgischen Kulturfonds entstand ist und neben den Autoren keine Geringeren als der luxemburgische Minister der Finanzen und der Erste Ehrenrat der luxemburgischen Zentralbank je ein Vorwort beigesteuert haben.

Dann folgt der Katalogteil, beginnend mit den Noten der Internationalen Bank von Luxemburg aus den Jahren 1856 bis 1981. Jeder Schein ist nicht nur sehr ausführlich beschrieben, es gibt auch Angaben zu den Druckereien, Auflagehöhen, Umlaufzeiten, Unterschriften und vielem mehr. Was aber besonders beeindruckt ist die Vielzahl der Abbildungen von Entwürfen, Druckproben und Musterscheinen. Da kann man auf den ersten Blick fast schon den Überblick verlieren, was nun tatsächlich ausgegebene Scheine und was "nur" Vorstufen dazu sind. Dennoch, noch nie wurde die gesamte Papiergeldgeschichte Luxemburgs wohl so aufwendig dokumentiert. Es folgen Ausgaben der Großherzoglich luxemburgischen Bank 1873 bis 1876, des Luxemburgischen Staats 1914 bis 1980, des Institut Monétaire Luxembourgeois 1985 bis 1996, Notausgaben 1918 bis 1919, Ausgaben unter deutscher Besatzung 1940 bis 1944 und zum Abschluss Regionalgeld des Kantons Redingen von 2013 bis 2023.

Die Bewertungen findet man in einer gesonderten Beilage in bis zu vier Erhaltungsgraden in Euro, wobei es Bewertungen für jede Serie der ausgegeben Geldscheine gibt.

Da auch bei deutschen Sammlern Interesse an luxemburgischen Papiergeld vorhanden ist, kann der neue Katalog nur wärmstens empfohlen werden. Leider ist er durchgängig ausschließlich in französischer Sprache verfasst. Das sollte aber dennoch keine unüberwindliche Hürde darstellen, um damit luxemburgisches Papiergeld korrekt zu bestimmen und zu bewerten.


Bezug über:

Interessenten wenden sich bitte direkt an E-Mail: info@luxcoins.lu

oder Telefon: +352 621 185 786.


Hans-Ludwig Grabowski

Commentaires


bottom of page