top of page

Lexikon: "Brauner Tausender"

Aktualisiert: 26. Sept. 2023

Seit der ersten Ausgabe von Reichsbanknoten (1876) bis hin zu den letzten Noten der Deutschen Bundesbank ("Persönlichkeitsserie") hatten die meisten 1000-Mark-, Rentenmark-, Reichsmark- und DM-Scheine eine braune Farbe. Der Ausdruck "Brauner Tausender" wurde jedoch hauptsächlich für den erstmals in der Kaiserzeit ausgegebenen und heute noch recht häufig vorkommenden, durch die Inflation aber völlig wertlos gewordenen, 1000-Mark-Schein vom 21. April 1910 gebraucht.

Möchtest du weiterlesen?

geldscheine-online.com abonnieren, um diesen Beitrag weiterlesen zu können.

Jetzt abonnieren
bottom of page