top of page

Lexikon: Babylonier

Aktualisiert: 3. Sept. 2021

Als "Babylonier" wurde russisches Papiergeld (Verrechnungsscheine über 100, 250, 500, 1000, 5000 und 10.000 Rubel) mit der Jahresangabe 1919 bezeichnet, das aber erst 1921 ausgegeben wurde und auch in der 1922 von den Bolschewiki gegründeten Sowjetunion umlief.


RUS-104a: Russland, Staatlicher Schatzschein über 1000 Rubel mit Datum von 1919 (1921), sog. "Babylonier", Vorder- und Rückseite.


RUS-105a: Russland, Staatlicher Schatzschein über 5000 Rubel mit Datum von 1919 (1921), sog. "Babylonier", Vorder- und Rückseite.


RUS-106a: Russland, Staatlicher Schatzschein über 10.000 Rubel mit Datum von 1919 (1921), sog. "Babylonier", Vorder- und Rückseite.


Die Bezeichnung geht auf das sprichwörtliche babylonische Sprachgewirr zurück, das sich auf den Aufdruck der kommunistischen Parole "Proletarier aller Länder vereinigt euch" in insgesamt sieben Sprachen (neben Russisch auch Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch) bezieht.


Albert Pick/Hans-Ludwig Grabowski

Abb. Hans Worbes, www.worbes-verlag.de

bottom of page